1. Was ist Qigong?

 


Qigong ist eine traditionelle Übungsmethode, Körper, Geist und Seele sowie die Energie im Organismus zu pflegen und zu stärken. Der Körper wird kräftig und elastisch, der Geist wird geklärt und konzentriert, die Seele wird beruhigt und entspannt, die Energie wird ausgeglichen und aufgefüllt.

 

Qigong dient der Gesundheit und Selbstheilung, sowohl als Prävention, wie auch in der therapeutischen Anwendung bei vielen Beschwerden und Erkrankungen.

 

Durch regelmässiges Üben, stellen wir eine bewusste Verbindung zu unserem Qi her, der Kernkraft allen Lebens. Die Übungen sind einfach in ihrem äusseren Ablauf, jedoch unschätzbar reich an Inhalt und Wirkungen. Zur Qigong Praxis gehören Atem- , Körper-, Konzentrations- und Meditationsübungen der inneren Stille.

Bedeutung des Namens:

„Qi“ bedeutet “Lebensenergie“, die Kraft, die das Leben bestimmt.

„Gong“ weist auf „Arbeit/regelmässiges Üben/Kultivieren“ hin.

Qigong bedeutet frei übersetzt:

„Die Fähigkeit mit der Lebensenergie zu arbeiten.“

 

Wurzeln des Qigong:

Qigong hat eine mehrere tausend Jahre alte Tradition.

Die wichtigsten Quellen des Qigong sind die Philosophie des Daoismus und die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Der Daoismus ist in erster Linie eine Naturphilosophie; dementsprechend ist ein Hauptziel der Daoisten, mit der Natur im Einklang zu leben.

 


 

Dieses Ziel ist in den Qigong-Übungen spürbar. Sie tragen eine alte Weisheit und lange Übungspraxis in sich.

„Der Mensch begreift sich als Teil der Natur und widersetzt sich ihr nicht.“

© Manuela Tuena - Hauptstrasse 3, 3251 Wengi b.Büren - Telefon 078 711 76 26 - Email manuela.tuena@bluewin.ch